Interessengemeinschaft IG Smart City

Gemeinsam "Smart City" konkretisieren und Projekte lancieren

Noch ist der Smart City-Ansatz unscharf. Dank breiter Diskussion gibt es bereits viel Strategie und Analyse. Konkrete und umgesetzte Projekte gibt es aber noch sehr wenige:

  • Haben Sie die Smart City-Idee als Konzept entdeckt, das für Ihre Firma oder Ihre Stadt vielver-sprechende Perspektiven eröffnet?
  • Möchten mehr über den Mehrwert von «Smart City» erfahren und in der Diskussion mit anderen Interessierten das Potential des Ansatzes ausloten?
  • Interessiert es Sie, was andere mit diesem Konzept anfangen und welche Strategien und/oder konkreten Projekte sie planen?
  • Suchen sie Partner, um gemeinsam ein Smart City-Projekt zu lancieren?

Die Interessengemeinschaft IG Smart Cities bietet eine Plattform für alle urbanen Akteure, die mit dem Smart City-Ansatz arbeiten, Klarheit über das Potential dieses Ansatzes gewinnen möchten und Partner für gemeinsame Projekte suchen.

Eingeladen sind Interessierte aus den Bereichen Wirtschaft, Öffentliche Hand, Stadtplanung, Investoren, Technologieentwickler, Energieversorger, Organisationen und weitere Interessierte.

Die IG Smart Cities trifft sich mehrmals pro Jahr für einen halbtägigen Workshop, um auf Basis von 1-2 möglichst konkreter thematischer Inputs in einer moderierten Diskussion gemeinsam den Smart City-Ansatz in der Schweiz weiterzuentwickeln.

Die Workshops werden «guteidgenössisch» nach dem Grundsatz «chacun/chacune dans sa langue» geführt, d.h. Diskussionssprachen sind deutsch und französisch.

Die IG Smart Cities wird von der Programmleitung betreut.

Falls Sie Interesse haben, an den Workshops der IG Smart City teilzunehmen, dann senden Sie doch bitte eine E-Mail mit Ihrer Adresse an:
Benjamin Szemkus, Projektleitung Smart City  Schweiz
Tel. 061 965 99 00, Fax 061 965 99 01, info(at)smartcity-schweiz(dot)ch 

Logo Energie Schweiz

Aktuell

Data di pubblicazione: 07.09.2018

Abschätzung der ökonomischen Folgen der Digitalisierung in der Mobilität

In der vorliegenden Machbarkeitsstudie des Bundesamtes für Raumentwicklung wird geklärt, wie die volkswirtschaftlichen Folgen der Digitalisierung in der Mobilität abgeschätzt werden können.

[leggi]

Data di pubblicazione: 03.09.2018

Leben und träumen in der Smart City

Nicht alles, was technisch demnächst verwirklichbar ist, ist auch wirtschaftlich sinnvoll oder erfüllt einen Bedarf. Smarte Veränderungen werden sich nur durchsetzen, wenn sie von den Menschen benötigt werden.

[leggi]

Data di pubblicazione: 27.08.2018

Kopenhagen arbeitet an einem Big Data Marketplace, um Innovationen zu ermöglichen

Wer Innovationen schaffen möchte, die Lösungen generieren, muss erst einmal Daten über das Problem sammeln.

[leggi]

Data di pubblicazione: 25.08.2018

Die Smart City darf kein Werbegag werden

Die Stadt Zürich will die Digitalisierung nutzen, um effizienter, schneller und kundenfreundlicher zu werden. Auf Grössenwahn und teure PR-Projekte sollte sie dabei verzichten.

[leggi]

Data di pubblicazione: 07.08.2018

Zürcher Parkplatz-App stiftet Frieden

Ab 2019 wird es möglich sein, an der Parkuhr statt mit Bargeld auch mit einer Smartphone-App zu bezahlen.

[leggi]

Data di pubblicazione: 09.07.2018

Smart City Mapping: Das smarte Potential der Region Basel kartieren

Um die Verortung von Firmen und Institutionen in der Region Basel ihre Potentiale und Chancen im Smart City Kontext aufzuzeigen, wird eine dynamische Überblickskarte der Smart Regio Basel entwickelt.

[leggi]

Data di pubblicazione: 09.07.2018

8 Forderungen zur Fortbewegung im zukünftigen Zürich

Wie soll das Vorankommen in einer wachsenden Stadt funktionieren? Tsüri.ch hat 8 Forderungen formuliert – teils inspiriert von anderen Städten, teils von neuen Technologien.

[leggi]

Risultati da 1 a 7 su 134
<< Prima < Precedente 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Prossima > Ultima >>